True color

Daniel Zihlmann Photography - Fotograf Hochzeit Baby Portrait, SchweizFarbmanagement ist ein ständiges Thema, wenn man digital fotografiert. Alles zu erklären, würde hier zu weit führen. Wer sich dafür interessiert, kann eines der unzähligen Bücher zum Thema studieren. Kurz gesagt geht es beim Farbmanagement darum, dass ein Bild von der Aufnahme (Kamera), über die Bearbeitung am Computer (Monitor) bis zur Ausgabe (Drucker, Druckmaschine) immer konstant die gleichen, “richtigen” Farben zeigt. Wobei auch das subjektive Empfinden des Fotografen entscheidet, welches für ihn in dieser Situation bei diesem Bild die “richtigen” Farben sind. Aber auf jeden Fall sollen die Farben dann beim gedruckten Bild genau so aussehen, wie sie bei der Bildbearbeitung am Monitor ausgesehen haben.

Um dies zu erreichen, muss der Monitor kalibiert sein, d.h. Farbe, Helligkeit und Kontrast werden auf einen einheitlichen Standard gebracht. Dies kann man versuchen von Hand am Monitor mit den Knöpfen und Menüs einzustellen, was jedoch nicht wirklich gut gelingen wird. Einfacher und v.a. zuverlässiger wird ein Monitor mit einem speziellen Gerät kalibriert, einem sog. Monitor-Kalibrator. Ich benutze dafür wie viele andere Fotografen auch das Eye-One Display 2 von Gretag Macbeth. Das Gerät wird auf das Display aufgesetzt und die Software gestartet. Nach ein paar Minuten ist der Monitor perfekt eingestellt. Besser als es von Hand je möglich wäre, weil gar nicht alle Einstellungen von Hand anpassbar sind.

Was ich kürzlich auf der Website der European Color Initiative entdeckt habe, ist ein Monitor-Hintergrundbild, mit dem sich auf einen Blick sagen lässt, ob ein Monitor richtig eingestellt ist oder nicht. Es steht auf der Website gratis als Download unter dem Titel “Monitor” für die verschiedensten Monitor-Auflösungen zur Verfügung. Man muss darauf achten, dass man das Bild mit der richtigen Auflösung für seinen Monitor benützt! Denn einige Testelemente funktionieren nur richtig, wenn das Bild unskaliert eingesetzt wird. Im Download ist ein PDF enthalten, das die richtige Verwendung des Hintergrundbildes erläutert.

Selbst wenn man seinen Bildschirm mit einem Monitor-Kalibrator eingestellt hat, ist die Verwendung des Testbildes nützlich. Denn es zeigt sofort, wenn mit der Einstellung des Monitors etwas nicht mehr stimmen sollte. Mich hat es kürzlich davor gewarnt, dass nach dem Standby-Betrieb des Computers das Monitor-Profil nicht mehr richtig geladen wurde.

Ebenfalls in der Download-Rubrik der ECI-Website findet man einen “Leitfaden Digitale Fotografie” (Digipix3, unter dem Titel “Digitalfotografie”), der Farbmanagement so verständlich erklärt, wie ich es bisher in keinem der teuren Bücher gelesen habe. Sehr zu empfehlen, wenn man sich etwas genauer mit dem Thema beschäftigen will!

Color management is an ongoing subject (I tried to avoid the word hassle ;) if you work with digital photography. Expecting that you already read articles about this subject and tried to make color management work for yourself, I’m not going to explain everything from the beginning. I think in the meantime you also decided to buy a display calibrator like the Eye-One Display 2 by Gretag Macbeth that use a lot of photographers with good results.

Recently I found on the website of the European Color Initiave a set of display wallpapers for free download (under the title “Monitor”). If you use it on your monitor, you will immediately be aware of any problem with the calibration of your monitor. Even if you use a display calibrator like the Eye-One Display 2, there can be problems sometimes, e.g. if the monitor profile is not loaded correctly after a suspend to RAM of your computer. The download contains wallpapers for different display resolutions and it is very important to use the right resolution that fits your monitor. Otherwise some of the test tools will not work correctly! There’s an instructional PDF in the download included, but it is written in German (although the whole website of the ECI is in English available too). I think as long as you use the wallpaper in the right resolution, the rest is more or less self explaining. If you have questions about it, just drop me a line and I will explain you how to use the wallpapers correctly.

On the same download page of the ECI you will find a PDF called “Digipix3” under the title “Digital Photography”. It’s a guide for digital photography that explains color management better than all the expensive books I already read about the subject. The guide is in English. Highly recommended!

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.